Zu den Inseln im Ionischen Meer zählen Ithaka, Kephallonia, Korfu (Kerkyra), Kythera, Leukas, Paxos und Zakynthos. Sie nahmen nicht nur 431 bis 404 vor Christus am peleponnesischen Krieg teil, sondern auch an solchen in makedonischer und römischer Zeit. Ab 1664 gehörten sie zu Venedig und wurden 1797 von den Franzosen erobert. 1799 gründete der türkische Sultan die Republik der 7 vereinigten Inseln, bis sie 1807 wieder an Frankreich fielen. Zwischen 1809 und 1814 standen sie unter englischer Herrschaft, bis sie 1815 als vereinigter Staat der 7 Ionischen Inseln die Selbstständigkeit unter britischem Schutz erlangten. Am 21. Mai 1864 erfolgte dann die Abtretung an Griechenland. Der Bezirk ist in die 4 Regierungsbezirke Kephallonia (Hauptstadt: Argostoli), Korfu (Kerkyra; Hauptstadt: Kerkyra; auch Hauptstadt des gesamten geographischen Bezirks), Leukas (Hauptstadt: Leukada) und Zakynthos (Hauptstadt: Zakynthos) aufgeteilt.

Kategorien 6

Siehe auch: 1

Diese Kategorie in anderen Sprachen: 4

[Ionian_Mozilla]
Letzte Änderung:
24. Januar 2017 um 18:23:09 UTC
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen