Ein Hund namens Beethoven

Deutscher Start 1992
(Länge: 87 Minuten)
Tierkomödie mit Charles Grodin, Bonnie Hunt, David Duchovny und Oliver Platt
Dr. Vernick hat immer Bedarf an Hunden - er benötigt sie für Tierexperimente. Deshalb hat er auch stets zwei Hundefänger zur Hand, die ihm die Vierbeiner "besorgen". Gerade sind zwei von ihnen hinter einem Bernhardinerwelpen her, der sich nur noch retten kann, in dem er sich in das traute Eigenheim der Familie Newton flüchtet. Bei Papa George ist es zwar keinesfalls Liebe auf den ersten Blick - aber wer kann schon Nein sagen, wenn einen neben den Kindern Ryce und Ted zwei treue Hundeaugen angucken?

Da auch Mutter Alice schließlich für das neue Familienmitglied plädiert, darf der kleine Kläffer erst mal bleiben. Den Namen "Beethoven" verpassen die Newtons ihm, als sie feststellen, dass der Vierbeiner am liebsten Beethovens Fünfte hört. Allerdings ahnen die Vier noch nicht, welche Probleme sie sich da angelacht haben. Denn auch aus einem Bernhardinerwelpen wird einmal ein stattlicher Hund - und dann sind da ja noch die Schergen von Dr. Vernick, die die Jagd noch nicht aufgegeben haben und eines Tages Beethoven wirklich in ihre Fänge bekommen...

Kategorien 1

Moviemaster: Ein Hund namens Beethoven
Kurze Inhaltsangabe zum Film und eine zusammenfassende Wertung.

Diese Kategorie in anderen Sprachen: 1

[Mozilla Letter B]
Letzte Änderung:
20. Februar 2016 um 12:29:23 UTC
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen